Ihr Testament zugunsten der JGU

Spuren hinterlassen

Sie denken darüber nach, wie Sie Ihren Nachlass sinnvoll regeln können und dabei die Zukunft mitgestalten? Ein Testament gibt Ihnen die Möglichkeit, genau zu bestimmen, welche Menschen oder Institutionen bei der Verteilung Ihres Nachlasses berücksichtigt werden sollen.

Die gesetzliche Erbfolge

Ein Testament setzt die gesetzliche Erbfolge außer Kraft. Diese legt fest, wie Ihr Nachlass unter den Hinterbliebenen aufgeteilt wird. Sind keine direkten Angehörige wie Kinder und kein Ehe- bzw. Lebenspartner vorhanden, fällt Ihr Vermögen an entfernte Verwandte oder, gibt es gar keine Erben, an den Staat. Mit einem Testament schaffen Sie – unter Berücksichtigung der Pflichtteile – klare Verhältnisse und beugen Konflikten und Missverständnissen unter Ihren Erben vor.

Ihr "letzter Wille"

Mit Ihrem letzten Willen zugunsten der Johannes Gutenberg-Universität Mainz oder der Johannes Gutenberg-Universitätsstiftung können Sie die Zukunft von Bildung und Wissenschaft zu Lebzeiten nach Ihren Vorstellungen mitgestalten. Sie tragen dazu bei, dass wir an der JGU langfristig Forschung und Lehre an der Grenze des Wissens betreiben können.

Gerne finden wir in einem persönlichen Beratungsgespräch mit Ihnen Ihre individuellen Möglichkeiten an der JGU. Rufen Sie uns einfach an oder schicken Sie uns eine .