Das Deutschlandstipendium an der JGU

Gemeinsam junge Talente fördern

Seit dem Sommersemester 2011 – als eine der ersten Universitäten bundesweit – beteiligt sich die JGU am Deutschlandstipendium, dem Stipendienprogramm der Bundesregierung.

Unterstützen Sie mit Ihrem Unternehmen, mit Ihrer Stiftung oder als Privatperson die Ausbildung herausragender Fachkräfte und Nachwuchswissenschaftler an der JGU für mindestens ein Jahr mit einem Betrag in Höhe von 1.800 Euro pro Deutschlandstipendium. Der Bund verdoppelt Ihre Spende, so dass ein monatliches Stipendium in Höhe von 300 Euro ausgezahlt wird.

Sind Sie dabei?

Haben Sie Fragen zum Deutschlandstipendium an der JGU? Oder haben Sie sich bereits dazu entschieden, ein Stipendium oder mehrere Stipendien für Studierende der JGU zu übernehmen? Dann sprechen Sie uns einfach an. Wir freuen uns auf Sie!

 

Dr. Jörg Leuninger, Vice President, Global Marketing and Development Pigments BASF und Alumnus der JGU
Illustration
"Die Unterstützung des Deutschlandstipendiums an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist für uns als weltweit führendes Chemieunternehmen eine wichtige Investition in die Zukunft. Das Stipendium gibt uns die Möglichkeit, durch die gezielte und frühzeitige Förderung begabter junger Menschen soziale Verantwortung zu übernehmen. Neben der finanziellen Förderung profitieren unsere Stipendiatinnen und Stipendiaten von zahlreichen zusätzlichen Angeboten: Wir laden sie in unseren European Talent Pool ein, bieten Praktikumsplätze im In- und Ausland an und ermöglichen den persönlichen Kontakt zu BASF-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern."

Peter Radermacher, Vorsitzender der Freunde der Universität Mainz e.V.
Illustration
"Die Zukunft unseres Landes steckt insbesondere in den Köpfen gut ausgebildeter junger Menschen. Das Deutschlandstipendium ist dabei ein wichtiger Baustein, um die Talente von begabten Studierenden optimal zu fördern und zu fordern. Gerne haben wir seit 2011 jährlich 10 bis 25 Deutschlandstipendien an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz finanziert. Darin sehen wir eine sehr gezielte und individuelle Fördermöglichkeit, die letztlich unserer Gesellschaft zugutekommen wird."

Martina Severin, Deutschlandstipendiatin, Psychologie
Illustration
"Ich fühle mich natürlich sehr geehrt, mit dem Deutschlandstipendium ausgezeichnet worden zu sein. Darüber hinaus hat das Stipendium einen großen Nutzen für meine berufliche Zukunft. Die finanzielle Unterstützung hilft mir dabei, den Weiterbildungsstudiengang zur psychologischen Psychotherapeutin, den ich an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz nach meinem Masterstudium absolvieren werde, finanzieren zu können. Das Stipendium trägt also dazu bei, dass ich meine beruflichen Ziele verwirklichen kann. Dafür bin ich den Förderern sehr dankbar."

Philipp Schneider, Deutschlandstipendiat, Biomedizinische Chemie
Illustration
"Es ist sehr hilfreich, einen außeruniversitären Kontakt zu haben. Durch Dialoge mit dem Förderer sieht man die direkte Verbindung zwischen dem in der Universität vermittelten Wissen und der praktischen Anwendung. Dadurch kann man bei der Gestaltung des Studiengangs seine Interessensgebiete mit den aktuellen Fragestellungen in der Wirtschaft abgleichen. Zu guter Letzt erleichtert die finanzielle Unterstützung natürlich auch den Alltag."