Aktuelle Förderprojekte an der JGU

Gemeinsam junge Talente fördern - Das Deutschlandstipendium an der JGU
Illustration

Mit der Beteiligung am Deutschlandstipendium zeigen Sie gesellschaftliche Verantwortung und betonen gleichsam Ihre Verbundenheit mit der JGU. Sie unterstützen die Spitzenkräfte von morgen und stärken wirksam das Netzwerk von Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft – Ihr entscheidender Beitrag für die Zukunftsfähigkeit unseres Landes. Gleichzeitig eröffnet das Stipendien-Programm jungen Menschen, die sich aus ökonomischen Gründen kein Studium leisten können, neue Perspektiven.

Unterstützen Sie mit Ihrem Unternehmen, mit Ihrer Stiftung oder als Privatperson die Ausbildung herausragender Fachkräfte und Nachwuchswissenschaftler an der JGU für mindestens ein Jahr mit einem Betrag in Höhe von 1.800 Euro pro Deutschlandstipendium. Der Bund verdoppelt Ihre Spende, so dass ein monatliches Stipendium in Höhe von 300 Euro ausgezahlt wird.

» Hier lesen Sie mehr...


Verborgene Schätze - Die Universitätssammlungen Mainz
Illustration

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) verfügt über zahlreiche wissenschaftliche Sammlungen, die ein faszinierendes Spektrum an Objekten aus den Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften und der Medizin umfassen. Sie stellen zentrale Infrastrukturen der Universität dar und sind gerade heute aufgrund der fortschreitenden Virtualität wichtige reale Wissensspeicher und Vermittlungsorte. Viele Sammlungen werden regelmäßig in der Lehre eingesetzt oder sind zentrale Bestandteile von Forschungsprojekten, andere dokumentieren die Forschung und Lehre der vergangenen Jahrzehnte.
Die Bestände spiegeln so die Geschichte der JGU wider, aber auch die wissenschaftshistorische Entwicklung weit über diese hinaus. Auch außerhalb der Universität sind sie von großer Bedeutung: Als lebendige Schnittstellen zwischen Universität und Öffentlichkeit vermitteln sie wissenschaftliches Denken und Arbeiten und verankern die Universität in der Stadtgesellschaft.

Trotz dieser wichtigen Funktionen sind viele Sammlungen nur unzureichend ausgestattet. Sie zu pflegen und zu erhalten, weiter auszubauen, in interdisziplinäre Lehrprojekte sowie überregionale Forschungsverbünde einzubinden und weiter im öffentlichen Bewusstsein zu verankern – all dies erfordert neben Engagement auch finanzielle Mittel.

Mit Ihrer Hilfe möchten wir Restaurierungen und Digitalisierungen von Einzelbeständen durchführen, die vielfältigen Objekte in einem virtuellen Universitätsmuseum und wechselnden Ausstellungen in der "Schule des Sehens" präsentieren sowie die wissenschaftliche Auswertung der Sammlungen durch Tagungen und Publikationen vorantreiben.

» Hier lesen Sie mehr...


Schule trifft Hochschule - Der junior campus mainz
Illustration

Der junior campus mainz (jcm) ist eine Kooperation der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Fachhochschule Mainz an der Schnittstelle von Schule und Hochschule. Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen und Schulformen über die schulische Ausbildung hinaus nachhaltig für ein wissenschaftliches oder künstlerisches Studium zu begeistern sowie individuelle Begabungen und Interessen der Schülerinnen und Schüler zu fördern. Lehrerinnen und Lehrer bzw. Schülerinnen und Schüler können aus insgesamt über 200 Einzelprojekten wählen.

Dieses fächerübergreifende Gesamtprogramm an der Schnittstelle zwischen Schule und Hochschule ist einmalig in Deutschland und wird von der JGU konsequent weiter ausgebaut. Dabei streben wir verstärkt die Förderung durch Spender und die Zusammenarbeit mit Unternehmen an.

» Hier lesen Sie mehr...