Stiftung Präventive Pädiatrie

Die Stiftung Präventive Pädiatrie engagiert sich seit ihrer Einrichtung im Jahr 1998 durch Prof. Dr. Fred Zepp, Leiter der Kinderklinik und Kinderpoliklinik, national wie international insbesondere in der Erforschung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten, den häufigsten Krankheiten des Menschen überhaupt. Neben Projekten in Deutschland betreut die Stiftung auch Projekte in industriell weniger entwickelten Ländern. Sitz der Stiftung ist die Kinderklinik und Kinderpoliklinik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Seit 2004 ist sie eine gemeinnützige öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts.

Ziel der Stiftung ist die Förderung der Wissenschaft auf dem Gebiet der Prävention von Krankheiten im Kindes- und Jugendlichenalter. Unterstützt wird die klinische und experimentelle Forschung in den Fachgebieten der Pädiatrie mit Schwerpunkten in pädiatrischer Immunologie, Infektiologie, Onkologie, Molekularbiologie und Molekulargenetik.