Hedwig St. Denis-Stiftung

 

Hintergrund Hedwig St. Denis, geb. Rapp, vermachte mit Testament vom 30. Januar 1967 der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ein Viertel ihres Vermögens für wissenschaftliche Forschungszwecke.
 
Zweck Förderung von Forschungsvorhaben auf dem Gebiet der Krebsforschung und -bekämpfung
 
Begünstigter Personenkreis Forschergruppen oder Einzelpersonen der Universitätsmedizin Mainz, die sich in der Erforschung von Krebs und dessen Bekämpfung betätigen.
 
Termin jährlich 31. Dezember
 
Dauer Ausschüttung in einem Betrag
 
Höhe je nach Ertragslage