Hedwig St. Denis-Stiftung

Hintergrund Hedwig St. Denis, geb. Rapp, vermachte mit Testament vom 30. Januar 1967 der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ein Viertel ihres Vermögens für wissenschaftliche Forschungszwecke.
Zweck Förderung von Forschungsvorhaben auf dem Gebiet der Krebsforschung und -bekämpfung
Begünstigter Personenkreis

Forschergruppen oder Einzelpersonen der Universitätsmedizin an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, die sich im Bereich der Erforschung von Krebs und dessen Bekämpfung betätigen

Termin

31. Dezember jedes Jahres

Dauer Ausschüttung in einem Betrag
Höhe 5.000 €