Prof. Gustav Blanke und Hilde Blanke-Stiftung

Hintergrund Die Stiftung wurde 1999 von Univ.-Prof. em. Dr. Gustav H. Blanke, von 1967 bis 1979 Ordinarius für Amerikanistik am Fachbereich für Angewandte Sprach- und Kulturwissenschaft in Germersheim, errichtet.
Zweck Förderung der mit dem Lebenswerk von Prof. Blanke verbundenen Forschung in der Amerikanistik des Fachbereichs Angewandte Sprach- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in Form von Stipendien an geeignete Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler der Amerikanistik für Diplomarbeiten, Dissertationen, Habilitationsschriften oder vergleichbare Arbeiten
Begünstigter Personenkreis

Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler der Amerkanistik im Fachbereich 06 - FASK der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Termin

1. März jedes Jahres; der Bewerbung sind eine Beschreibung des Arbeitsvorhabens (Projektskizze: max. 2 Seiten) beizulegen

Dauer Ausschüttung in einem Betrag
Höhe 1.250 €