Dr. Georg Scheuing-Stiftung

Hintergrund Die Stiftung wurde im Jahr 1962 errichtet zum Gedächtnis des am 17. September 1948 verstorbenen Diplom-Chemikers Dr. Georg Scheuing, Leiter der wissenschaftlichen Abteilung der Firma C.H. Boehringer Sohn, Ingelheim, von seiner Gattin Martha Scheuing, geb. Steiger.
Zweck Unmittelbare Förderung der Wissenschaft in den Bereichen Chemie und Pharmazie durch die Vergabe von Stipendien an würdige und bedürftige Studierende und Doktorandinnen und Doktoranden; alternativ werden auch Kosten für wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Chemie übernommen
Begünstigter Personenkreis

Studierende oder Doktoranden des Fachbereichs 09 – Chemie, Pharmazie und Geowissenschaften – an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, denen andere Fördermittel nicht oder nicht ausreichend gewährt werden können

Termin

15.11. jedes Jahres

Dauer Maximal 2 Jahre
Höhe Maximal BaFöG-Satz